Skip To Main Content
Diese Seite richtet sich an medizinisches Fachpersonal in der Schweiz.
Campus
  • Produkte

Meningokokken-Erkrankung

Die Meningokokken-Erkrankung ist eine schwere bakterielle Infektion des zentralen Nervensystems und des Blutkreislaufs und kann Krankheitsbilder wie Hirnhautentzündung oder Blutvergiftung auslösen. Eine Meningokokken-Erkrankung wird durch Meningokokken (Bakterien) ausgelöst. Meningokokken können in verschiedenen Varianten, sogenannten Serogruppen, auftreten. Am häufigsten wird die Erkrankung durch die Serogruppen A, B, C, W und Y verursacht.

Die Meningokokken-Erkrankung ist hochansteckend und wird von Mensch zu Mensch durch Tröpfcheninfektion übertragen. Hauptbetroffene sind Kinder unter 5 Jahre, Jugendliche und junge Erwachsene.

Mehr Informationen finden Sie hier:

MAT-CH-2301307-1.0-09/2023